Birkenstraße 41, 42549 Velbert
02051/254252
info@lsv-velbert.de

Ausbildungsablauf

Der Traum vom Fliegen muss kein Traum bleiben

Created with Sketch.

Die Ausbildung zur Segelfluglizenz gliedert sich in mehrere Abschnitte und umfasst praktische und theoretische Anteile. Sie wird von unseren Fluglehrern ehrenamtlich durchgeführt. Im ersten praktischen Schulungsabschnitt lernst Du Starten, Landen, Kurvenfliegen und den Umgang mit Notsituationen. Nach etwa 60 Flügen mit Fluglehrer hast du die nötigen Fähigkeiten, um zu deinem ersten Alleinflug zu starten – eine unvergessliches Erlebnis!

Mit den ersten 3 Alleinflügen hast du die sog. A-Prüfung in der Tasche. Damit ist die praktische Ausbildung natürlich noch nicht abgeschlossen. Du baust dein Können z.B. mit Ziellandungen oder Steilkurven weiter aus und zeigst es in der praktischen B- und C-Prüfung. Vor allem lernst du das Fliegen in der Thermik und wie du die Kräfte der Natur für dich nutzen kannst, um möglichst lange in der Luft zu bleiben.

Im Winter werden intern oder zusammen mit Jugendlichen anderer Vereine die unverzichtbaren theoretischen Grundlagen vermittelt. Der Unterricht umfasst die folgenden Fächer:

  • Luftrecht
  • menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Kommunikation
  • Grundlagen des Fliegens (Aerodynamik)
  • Betriebliche Verfahren
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Allgemeine Luftfahrzeugkunde (Technik) und
  • Navigation

Damit bist du fit genug, die Prüfung für die Segelflugpilotenlizenz abzulegen. Zuerst steht die theoretische Prüfung bei der Bezirksregierung in Düsseldorf an, die in den obengenannten Fächern im Multiplechoiceverfahren am Computer absolviert wird.

Um die Zulassung für die praktische Prüfung zu bekommen, ist nach bestandener Theorie noch ein mindestens 50 km langer Überlandflug notwendig. Zuletzt fehlen dir dann nur noch 3 Flüge mit einem Prüfer, bei denen du zeigst, dass Du ein Segelfluzeug sicher beherrschst.